Familienforschung

Häuserbücher im Stadtarchiv Mettmann

Beispiel aus dem Hausbuch, Signatur 33-1-36 (Ausschnitt) Etwa um das Jahr 1907 wurden in Mettmann sogenannte Häuserbücher angelegt. Darin findet man nach Straßen bzw. Ortsteilen und Hausnummer geordnet, alle Bewohner eines Hauses, angefangen beim Haushaltsvorstand. Neben den Namen gibt es Angaben zu Beruf, Konfession, Geburtsdatum und Geburtsort, ggfs. auch Zuzugsdatum und Datum des Fortzugs. Für Familienforscher also eine wichtige Quelle,...

Buchdeckel des ältesten Adressbuches von Mettmann

Historische Adressbücher im Stadtarchiv Mettmann

Erste Adressbücher deutscher Städte und Kreise erschienen bereits kurz nach 1700. Sie waren zunächst als Wegweiser zu den Notablen und den Geschäften des Gebietes, für das sie herausgegeben wurden, gedacht. Im Laufe der Zeit entwickelte sich eine gewisse Einheitlichkeit, was den Inhalt von Stadt- und Kreisadressbüchern angeht. Hauptbestandteil war das Einwohnerverzeichnis, außerdem meist ein Behördenwegweiser und ein Gewerbeverzeichnis und ein...

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search